text.skipToContent text.skipToNavigation
DE
Choose your Language

24055

Kugelgewindetriebe gerollt mit Flanschmutter DIN 69051 Teil 5

5 Treffer

Beschreibung

Werkstoff
Spindel Stahl 1.1213. Mutter Stahl 1.3505. Abstreifer Kunststoff.
Ausführung
Spindel gerollt, induktiv gehärtet auf 62 ±2 HRC und poliert. Mutter geschliffen, Laufbahn induktiv gehärtet auf 62 ±2 HRC und poliert.
Zeichnungshinweis
1) M6 Schmierbohrung
Achtung
Die Flanschmutter darf nicht ohne Montagehilfe von der Spindel entfernt werden, da sonst die Kugeln herausfallen.
Kugelgewindespindeln fertigen wir nach Ihren Wünschen auf Grundlage einer detaillierten Zeichnung. Max. Herstelllängen 5600 mm. Andere Genauigkeitsklassen und Vorspannungen (siehe Technischer Hinweis) lieferbar.
Hinweis
Kugelgewindetriebe mit gotischem Spitzbogenprofil mit 5 mm oder 10 mm Steigung. Eingängig, rechtssteigend. Kugelgewinde-Flanschmutter nach DIN 69051 Teil 5 mit Flansch. Gefertigt nach Genauigkeitsklasse C7 (Toleranz ±50 µ / 300 mm). Ohne Vorspannung mit Axialspiel P0 (max. 0,08 mm).

Kugelgewindetriebe

Kugelgewindetriebe von norelem finden hauptsächlich im Werkzeugmaschinenbau Anwendung. Typisches Beispiel hierfür ist der Einsatz bei Drehmaschinen, wo Werkstück- oder Werkzeugträger positioniert werden müssen. Dabei wird eine Drehbewegung in eine Längsbewegung oder umgekehrt umgesetzt.

Im Gegensatz zu anderen Schraubgetrieben mit aufeinander gleitenden Teilen, haben Kugelgewindetriebe den Vorteil, dass sie weniger Reibung produzieren. Dies kommt zustande, da die geringere Antriebsleistung zu einer größeren möglichen Bewegungsgeschwindigkeit führt. Außerdem weisen sie eine höhere Positioniergenauigkeit auf und haben einen geringeren Verschleiß.